veröffentlicht am: 20. November 2018

Lichtlohmd Web

Am Samstag, dem 1. Dezember, findet das erste mal unser Lichtlohmd in der Skihütte statt. Denn zur Weihnachtszeit wollen wir gern gemeinsam eine besinnliche Zeit haben. Los geht’s um 16 Uhr.

veröffentlicht am: 1. Oktober 2018

IMG-20180909-WA0015

Am 09. September 2018 war unser Sommersportler Nils Burkhardt zu Gast in Erkner bei Berlin zum „Erkner Triathlon 2.0“. Nils hat sich bereits vor Längerem für einen der wenigen Startplätz für die Halbdistanz gemeldet und somit konnte er sich pünktlich, mit reichlich anderen Sportlern, 9:00 Uhr am Morgen ins Wasser stürzen.

Die 1,9 Kilometer Schwimmen konnte er ohne große Schwierigkeiten hinter sich bringen und so ging er flott durch den Wechsel auf die Radstrecke. Durch eine Streckenänderung der Organisatoren galt es 98 Kilometer auf einem recht anspruchsvollen Kurs zu meistern. Am Schluss stand natürlich noch der Halbmarathon mit 21,1 Kilometern auf dem Plan. Trotz inzwischen recht ausgelauchten Beinen konnte Nils auch hier noch ein paar Plätze gut machen und lief als sechster ins Ziel. In seiner Altersklasse belegte er den 1. Platz.

1,9 Kilometer Schwimmen: 37 min

98,5 Kilometer Rad: 2:46 h

21,1 Kilometer Lauf: 1:36 h

Gesamt inkl. Wechsel: 5:03 h / Altersklasse Platz 1 / Gesamt Platz 6

IMG_20180909_191003_313

IMG-20180909-WA0011

IMG-20180909-WA0016

veröffentlicht am: 19. Juni 2018

Am 9./10. Juni war das alljährliche Triathlon Event in Moritzburg welches für Nils und Marco fast schon zur Tradition geworden ist. Die Fitness unserer beiden Sportler war gut und so starteten Sie motiviert in das Triathlon Wochenende.

Nils startet wie im Vorjahr am Samstag auf der Halbdistanz (1,9km Schwimmen, 90km Rad, 21km Lauf) und wollte die Zielzeit vom letzten Jahr von 4:35h mindestens bestätigen. Lief es im Wasser noch super, machte ihm auf dem Rad die Hitze doch zu schaffen, sodass der Lauf am Ende eine echte Willenssache wurde. Nichts desto trotz kämpfte sich er sich völlig fertig mit der Welt nach 5:09 h ins Ziel. (Pl.97 AK.19)

Am Sonntag war dann Marco auf der Olympischen Distanz (1,5km Schwimmen, 40km Rad ,10km laufen) unterwegs. Das Schwimmen lief auch für Ihn zufriedenstellend Auf der Radstrecke lief es ebenso spitze und er konnte in der ersten Runde im Vergleich zum Vorjahr bereits über 1 min herausfahren. Bis zu Kilometer 39 von 40  konnte er das gute Tempo sogar noch verbessern, doch dann kam die Flugshow. Während der Fahrt um den Schlossteich hatte eine lebensmüde Gans die Absicht Ihm im Sprinttempo direkt ins Vorderrad zu watscheln. Da gab es natürlich kein Halten mehr und die Straße wurde sprichwörtlich „ausgemessen“. Im Straßengraben angelangt haben sich einige Zuschauer rührend um Marco gekümmert und das Rad vorübergehend fahrtauglich gemacht. Nach kurzem Check ob noch alle Gelenke funktionieren und somit ca. 5 min Zeitverlust stieg er wieder aufs Rad und fuhr den letzten Kilometer bis zur Wechselzone. Vollgepumpt mit Adrenalin und gespickt mit Schürfwunden entschied er sich doch noch die 10 km Laufstrecke in Angriff zu nehmen und lief diese in 39:39 min. Am Ende stand eine Zielzeit  von 2h.22min (Pl.55 AK.15) auf der Zieltafel.

Fazit: Neue Erfahrungen sammeln, ob körperlich oder mental / Definitiv bald wieder!!

_DSC2266

_DSC2212

_DSC2313IMG_2373

_DSC2257

IMG_0813

veröffentlicht am: 14. Mai 2018

Schaut Euch mal an, was unser Vereinskollege Ruben so cooles die letzten Tage gemacht hat. Mit viel Geduld und etlichen Stunden an Material hat er den 7. Pöhlberglauf in bewegten Bildern festgehalten.

Danke, Ruben! Du bist für nächstes Jahr wieder engagiert.

veröffentlicht am: 7. Mai 2018

PBL-18-025

Die siebte Auflage unseres Pöhlberglaufes stand am Samstag an. Das Wetter hätte besser nicht sein können. Strahlender Sonnenschein und doch nicht zu heiß um den Berg hinauf zu spurten. Am Start waren 76 Läufer/innen, 6 Walker/innen sowie 61 Kinder. Auch dieses Jahr war die Stimmung im Start- und Zielbereich sowie entlang der Strecke wieder super.

Bei den Läuferinnen siegte Monique Siegel (SC Norweger 1896 Annaberg e.V.) mit einer Zeit von 33 Minuten und 42 Sekunden. Nach ihr überquerten Selina Franz (Dorfchemnitzer e.V.) und Anna Maria Dietze (Pulsschlag Neuhausen) die Ziellinie.

Bei den Männern gewann in diesem Jahr Jakob Vogt (SG Holzhau). Er erreichte eine Zeit von 30 Minuten und 35 Sekunden. Auf den weiteren Plätzen kamen Toni Escher (SC Norweger 1896 Annaberg e.V.) und Johannes Neuber (SC Norweger 1896 Annaberg e.V.) ins Ziel.

In der Kategorie Nordic Walking legte Katrin Schubert (TMM Outdoor Team) als erste Frau die 6,7km. Ihr folgten Kerstin Hofmann und Christine Drechsel.

Unter den Männern in der Kategorie Nordic Walking sicherte sich Uwe Noll (Einsiedler Skiverein) wie schon in den beiden Vorjahren den Sieg. Auf Platz zwei erreichte Mike Pyritz den Pöhlberg.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Helfern, die den siebten Pöhlberglauf erneut ermöglicht haben und freuen uns auf’s nächste Jahr.

ERGEBNISLISTE
LINK

URKUNDEN:

1 2 3 10

veröffentlicht am: 12. März 2018

Osterwanderung

Wir treffen uns am Sonntag, 1. April, um 10:00 Uhr am EDEKA. Die leichte Wanderung von ca. 8 km führt nach Wiesenbad. Zum Mittagessen planen wir im Kurpark-Hotel zu essen. Gegen 16 Uhr fahren wir mit dem Bus nach Annaberg zurück.

Schnürt die Wanderstiefel, packt Eure Rucksäcke mit leckeren Broten, bunten Eiern und süffigem Eierlikör!

Es freuen sich wie immer.

Eure Organisatoren Rainer & Annerose Schüffler

veröffentlicht am: 5. März 2018

Unser Langlauf-Ass Monique Siegel hat auch am Samstag über die 50km der klassischen Disziplin des Bieg Piastow alles gegeben, lest und schaut bei ihr auf der Seite.

Glückwunsch, liebe Monique!

veröffentlicht am: 5. März 2018

Die Langlauf-Sektionsmitglieder melden uns zum fabelhaften 5.Platz von Silke Escher auch noch den Doppelsieg von Monique Siegel und Toni Escher auf der 30km langen Distanz beim Bieg Piastów.

Wahnsinnig tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch, euch drei!

veröffentlicht am: 25. Februar 2018

Die sibirischen Temperaturen machten den Langläufern aus unserem Verein auch am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaft nicht zu schaffen. Es erkämpfte sich die Sektion Langlauf ebenfalls drei Meistertitel. Jens Neuber und Ullrich Friedemann sind sogar “Wiederholungstäter”. Dritter im Bunde wurde heute Steffen Helbig.

Mit Silber dekorierten sich Sebastian Groß und Joachim Kretzschmar.
Doreen Kretzschmar lief zur Bronzemedaille.

Patrick Oettel konnte nach seinem Erfolg von gestern heute noch einen 5. Platz beifügen.

Herzlichen Glückwunsch – was für erneut tolle Ergebnisse! Nochmals ein großes Lob an den WSV 08 Johanngeorgenstadt für perfekte Loipen, super Organisation und das das prima Wetter.

veröffentlicht am: 24. Februar 2018

Der erste Tag der Deutschen Meisterschaft im Langlauf der Senioren ist bereits Geschichte und drei Vereinsmitglieder tragen nun den Titel “Deutscher Meister”. Der WSV 08 Johanngeorgenstadt hatte prima Arbeit für die heutigen Wettkämpfe der freien Technik geleistet. Herzlichen Dank an dieser Stelle für eure Arbeit bei eisigen Temperaturen.

Patrick Oettel, Jens Neuber und Ulrich Friedemann haben heute bewiesen, dass sie zur deutschen Spitze ihrer jeweiligen Altersklasse gehören. Sie sind die frisch gebackenen Deutschen Meister aus unserem Verein.

Als Vizemeister konnten sich Doreen Kretzschmar, Michael Schubert, Joachim Kretzschmar und Steffen Helbig in die Ergebnislisten eintragen.
Mit einer Bronzemedaille konnte sich Sebastian Groß für die vielen Trainingsstunden belohnen.

Hendrik Escher platzierte sich auf Platz 8 seiner Altersklasse und den Wettkampf im Rahmenprogramm konnte Johannes Neuber heute für sich entscheiden.

Wir gratulieren unseren Athleten und halten die Daumen gedrükt für die !